Vareler Inline CommuniTy

berichte von touren oder ereignissen

Auf dieser Seite stehen Berichte und Kommentare aus der Sicht der VIC, welche wahrheitsgemäß sind, jedoch nicht die Meinung aller Beteiligten trifft/darstellt.


Januar 2018   Information - allgemein

Über 5 Jahre konnten wir die Startgebühren auf gleichem Niveau halten, jedoch zwingen uns jetzt erhöhte Kosten ( z.B. das DRK ) unser Startgeld leicht zu erhöhen. Wir haben moderate 2,-€ veranschlagt und denken das damit der Gesamtpreis von 32,-€ bzw. 37,-€ -pro Person- noch im Rahmen des bezahlbaren ist, zumal wir die Leistungen konstant hoch halten.

Dezember 2017   Information - allgemein

Um einem Teilnehmer Rückgang entgegen zu wirken haben wir uns zwei Sachen einfallen lassen. Zum einen wird es eine Bonuskarte ab 2018 geben und zum anderen gibt es eine Prämie für Werbung von Neu-Startern. Auf der Bonus-Karte werden die Teilnahmen an Inlinetouren abgestempelt und wenn sie mit drei Stempeln gefüllt ist gibt es 10€ in bar ausgezahlt. Eine Bonus-Karte kann jeder Starter bekommen, sie wird erstmalig am Start der Friesland-Tour in 2018 abgegeben und gestempelt. Ab Januar 2018 - mit Start der neuen Internetseite - wird es eine Aktion - Starter werben Starter - geben. Es gibt dann die Möglichkeit einen oder mehrere neue Starter für eine Tour mit anzumelden. Für jede Neu-Anmeldung gibt es dann eine Prämie von 10€  für den Werber. Einzelheiten dazu stehen auf der  Informationsseite unserer Homepage -www.varel-inline.de ab 2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen,gem.§762 BGB.

3.September 2017   Bericht - Ship&Skate

...das ist nicht zu toppen...sagten einige Teilnehmer, was uns natürlich erfreut. Hat sich die intensive Vorbereitung doch gelohnt und das super Wetter hat dann auch noch geholfen. 83 Starter war bekommen (was eigentlich recht wenig ist) um die Tour zu machen. Und alle haben die fast 70 Kilometer durchgehalten, nicht eine Person ist im Besenwagen gewesen - das hatten wir noch nie.Das war eine besondere Leistung Aller - dafür zollt die VIC den Teilnehmern unseren Respekt. Danke auch an den Service, unseren Koch, der Polizeibegleitung sowie dem DRK - wir haben uns im Straßenverkehr sicher gefühlt - sagten auch viele Skater. Wir hoffen das sich die gelungene Veranstaltung herumspricht und nächstes mal wieder mehr Skater dabei sind.

30.Juli 2017   Bericht  - Maritimtour

Die gestiegene Teilnehmerzahl bei der zweiten Tour hat uns sehr gefreut, zumal wir ja noch Ferienzeit hatten und das Wetter in diesem Jahr ja nicht gerade Skaterfreundlich ist. So hatten wir doch einen wunderbaren Tag mit viel Sonne, Rückenwind und angenehmen Temperaturen. Die Verpflegung war wieder sehr gut und dementsprechend auch die Stimmung. Leider hat es uns dann am Laufende doch noch erwischt und ein Platzregen kurz vor dem Ziel hat uns alle klitschnass gemacht und in alle Richtungen/Autos versprengt. Die Verabschiedung kam daher leider zu kurz. Das VIC-Team dankt allen Läufern und Begleitern für einen schönen Tag mit einer sehr guten Laufleistung von rund 60 km.

28.Mai 2017   Bericht - Frieslandtour

Ja, auch wir hatten etwas Bedenken hinsichtlich der angekündigten schweren Gewitter. Aber das Team und mit uns 73 Skater waren optimistisch und wurden durch bestes Skater-Wetter belohnt.(gut das ich Sonnencreme dabei hatte). Dieses mal waren 6 Jugendliche Teilnehmer /Nachwuchs am Start und wir müssen unseren Respekt vor der Laufleistung zollen. Leider gab es einen kleinen Zwischenfall: aus einem Sanitätsfahrzeug sollen 50€ entwendet worden sein. Wir können uns nicht vorstellen das das jemand von unseren Sportlern waren, trotzdem hat Peter spontan eine Sammlung gemacht (hierfür auch noch mal danke an alle Sportler) und so konnte der Betrag ersetzt werden. Danke sagen wir an unser Service-Team, die Polizei und den Sanitätern.                                                             

9.April 2017   Bericht -  Halbmarathon Hannover

Endlich, nach langer Winterpause wieder mal auf den Rollen. Bestes Wetter und nochmals steigende Teilnehmerzahlen machen den Tag immer wieder zu einem Erlebnis. Wir waren mit einem 6er Team unterwegs und sind alle sturzfrei und unter einer Stunde Laufzeit durchgekommen. Wenn auf der Strecke nicht die zwei Stellen wären wo Kopfsteinpflaster ein Ausweichen auf den Fußweg nötig macht würden die Zeiten noch besser sein können.  Hier sollten die Verantwortlichen dringend Abhilfe schaffen, auch aus Sicherheitsgründen. Ansonsten fühlen wir uns in Hannover wohl, gut versorgt und werden wohl noch öffter teilnehmen.

21.August 2016   Bericht - Ship&Skate

Pünktlich zum Start gab es bestes Skaterwettter (morgens Sonne, dann bedeckter Himmel, etwas Wind mit 16 Regentropfen pro Skater). Der neue Frühstücksplatz wurde gelobt ( werden wir dann wieder nehmen) und der Service mit Tisch und Bänken hat auch gut geklappt. Bei Windstärke 8 hatte die Harlekurier richtig Probleme anzulegen, was wir dann auch am Schaukeln des Schiffes gemerkt haben. Die Schifffahrt und das Mittagessen waren wieder super. Der Kleinst-Regenschauer auf der Rücktour hat die Stimmung nicht getrübt. Als Abschluß und Überraschung gab es dann noch ein Eis aus der Costantin-Eisdiele in Varel.Ein Dank, an unsere Service-Team das uns versorgt hat, das DRK und Polizei und natürlich an die 84 Teilnehmer die eine super Laufleistung gezeigt haben. Ich habe eigentlich niemanden im Besenwagen gesehen.

17.Juli 2016   Bericht -  Maritimtour

Premiere gelungen! Wetter und Skater waren optimal drauf. Trotz Urlaubszeit hatten wir einen erfolgreichen Start mit der 1.Maritimtour. Das Konzept ging auf. Immer in der Nähe und direkt an der Nordsee sind wir bis nach Wilhelmshaven gelaufen wo es am Nassauhafen zur Mittagspause ging. Im Seglerheim haben wir einen sehr guten Platz gefunden um bei den nächsten Läufen wieder Station zu machen. Auf der Rücktour gab es, in der Pause, noch ein Fischbrötchen auf die Hand (was sehr gut ankam) und dann ging es nach Hause. Leider gab es unterwegs noch einen Sturz mit einem gebrochenen Handwurzelknochen der vom DRK aber sofort versorgt wurde. Wir denken das wir diese Tour ins Programm nehmen sollten, müssen aber hierzu noch einiges grundsätzliches klären.

26.Juni 2016   Bericht - Halbmarathon Hamburg

Bei sehr gutem Wetter sind wir wieder dabei gewesen, Peter mit einer persönlichen Bestzeit. Mich hat die zweite Steigung nach der Reeperbahn geschafft so das ich dann keine gute Zeit mehr erreichen konnte. Naja nächstes mal geht's besser.Der Halbmarathon wird immer beliebter was die stetig steigenden Teilnehmerzahlen zeigen, doch auch hier gab es dadurch Probleme im Service für den Starter. Ich habe unsere geliebten Duschen vermisst. Hier muss nachgebessert werden.

21.August 2016   Bericht - Ship&Skate 

Pünktlich zum Start gab es bestes Skaterwettter (morgens Sonne, dann bedeckter Himmel, etwas Wind mit 16 Regentropfen pro Skater). Der neue Frühstücksplatz wurde gelobt ( werden wir dann wieder nehmen) und der Service mit Tisch und Bänken hat auch gut geklappt. Bei Windstärke 8 hatte die Harlekurier richtig Probleme anzulegen, was wir dann auch am Schaukeln des Schiffes gemerkt haben. Die Schifffahrt und das Mittagessen waren wieder  super. Der Kleinst-Regenschauer auf der Rücktour hat die Stimmung nicht getrübt. Als Abschluß und Überraschung gab es dann noch ein Eis aus der Costantin-Eisdiele in Varel.Ein Dank, an unsere Service-Team das uns versorgt hat, das DRK und Polizei und natürlich an die 84 Teilnehmer die eine super Laufleistung gezeigt haben. Ich habe eigentlich niemanden im Besenwagen gesehen.

17.Juli 2016   Bericht -  Maritimtour

Premiere gelungen! Wetter und Skater waren optimal drauf. Trotz Urlaubszeit hatten wir einen erfolgreichen Start mit der 1.Maritimtour. Das Konzept ging auf. Immer in der Nähe und direkt an der Nordsee sind wir bis nach Wilhelmshaven gelaufen wo es am Nassauhafen zur Mittagspause ging. Im Seglerheim haben wir einen sehr guten Platz gefunden um bei den nächsten Läufen wieder Station zu machen. Auf der Rücktour gab es, in der Pause, noch ein Fischbrötchen auf die Hand (was sehr gut ankam) und dann ging es nach Hause. Leider gab es unterwegs noch einen Sturz mit einem gebrochenen Handwurzelknochen der vom DRK aber sofort versorgt wurde. Wir denken das wir diese Tour ins Programm nehmen sollten, müssen aber hierzu noch einiges grundsätzliches klären.

26.Juni 2016   Bericht - Halbmarathon Hamburg                              

Bei sehr gutem Wetter sind wir wieder dabei gewesen, Peter mit einer persönlichen Bestzeit. Mich hat die zweite Steigung nach der Reeperbahn geschafft so das ich dann keine gute Zeit mehr erreichen konnte. Naja nächstes mal geht's besser.Der Halbmarathon wird immer beliebter was die stetig steigenden Teilnehmerzahlen zeigen, doch auch hier gab es dadurch Probleme im Service für den Starter. Ich habe unsere geliebten Duschen vermisst. Hier muss nachgebessert werden.

29.Mai 2016   Bericht -  Frieslandtour

Danke, sagen die Organisatoren der VIC, an alle Teilnehmer der Frieslandtour. Wir hatten eine super Laufleistung der Skater, trotz zeitweiser widriger Umstände mit Gegenwind und im letzten Laufdrittel auch noch Nieselregen. Respekt dafür von uns. Danke auch an das Service-Team, die Polizei und die Sanis.

25.Mai 2016   Info - Austritt von Wolfgang

Unser Gesellschafter Wolfgang Schnaars hat, aus persönlichen Gründen, seine Mitgliedschaft mit sofortiger Wirkung gekündigt. Wir sind vollkommen überrascht worden, akzeptieren aber den Entschluß.

10.April 2016   Info -  Fernsehbericht vom Sicherheitskurs                 

Es gibt eine Fernseh-Reportage von unserem Sicherheitskurs am 9.4., sie wurde vom Friesischen Rundfunk FRF aufgenommen, für Interssierte  hier der Link

10.April 2016   Bericht - Halbmarathon Hannover                            

Seid einigen Jahren nehmen wir an Straßen-Wettkämpfen teil, z.B. Hannover, Hamburg, Buchholz und Berlin. Hier kann jeder gegen sich und die Uhr laufen und sich so richtig austoben. In Hannover waren wir mit 5 Teilnehmern vertreten und hatten ausser Spaß auch gute Ergebnisse mit nach Hause gebracht. Die Wetterbedingungen waren sehr gut (ausser noch sehr kalt). Alle sind unter 1 Std. gelaufen bei einem sehr kurvigen Stadtkurs, mit teilweise doch schlechten Strassenbelag. Auch ein Stück Kopfsteinpflaster war dabei. Hier ist dringender Handlungsbedarf von den Ausrichtern gefragt. Die Gesamtorganisation stimmt und wir kommen bestimmt wieder.

24.Oktober 2015   Info - Intern                                                                      

Einige kritische Stimmen brachten uns im Oktober dazu mal eine Umfrage zu starten um zu sehen wo wir stehen mit unseren Event-Angeboten. Dazu haben wir 550 E-Mail's mit Fragen -die uns beschäftigten- verschickt. Es kamen 108 Antworten zurück.

  •   Ergebniss der Umfrage vom 24.10.2015

  •  Fragen:                                                                                                   Antworten:

     Mehr Touren im Jahr oder sind drei Touren genug?    35x mehr Touren / 64x drei Touren reichen
     Treffpunkt .....Schloßplatz in Varel.... gefällt so    101x ja      3x Lidl     2x Jeff Green
     Startzeit um 9:15 Uhr     94x ist ok       12x ist zu früh
     Gesamtlaufstrecken von 60-80 km     90x ist ok     8x kürzer     6x länger
     Streckenabschnitte mit ca.18 km können so bleiben     94x ja     5x länger      4x kürzer
     Lauftempo 16-18 km/h    103x kann so bleiben      3x langsamer
     zum Frühstück       103x kann so bleiben        1x ändern (wie?)
     zum Mittagessen    103x kann so bleiben       3x ändern (wie?) 
     zur Nachmittagspause    56x Kaffee+Kuchen     53x Obst+Müsliriegel
     Getränkeversorgung mit überwiegend       53x Mischung der Getränke; 18x Schorle
         12x Isotonisches     10x stilles Wasser;
         13x Wasser m. Kohlensäure
     was sollten wir unbedingt weglassen ?     3x stockendes Führungsfahrzeug
         1x Strandpromenade Whv
     was sollten wir unbedingt noch dazu nehmen?       4x Speedstrecke   4x Musikwagen    1x Obst

    Benotungen:                     Schulnoten von 1= sehr gut       bis        6= schlecht
     

     Empfang und Einweisung    81x '1'     25x '2'  
     Service und Infos am Treffpunkt    78x  '1'     27x '2'    1x '3'
     Strecken-Führung/ -Qualität/ -Sicherheit    70x '1'      35x '2'    1x '3'
     Verpflegung + Service     83x '1'      23x '2'
     Informationen per Internet + E-Mail     83x '1'      22x '2'    1x '3' 
     Startgeldhöhe     73x '1'      27x '2'    5x '3'     1x'4'

    Ausgewertet ergibt sich eigentlich eine gute Bewertung unserer Arbeit. Einige interessante Vorschläge werden wir mit einbauen, anderes unverändert lassen. Im Moment treffen wir wohl noch die Wünsche der Skaterinnen und Skater.

    21.Oktober 2015   Info - Intern                                                                      

    Bei unserem Jahres-Abschlußtreffen haben wir noch mal alle Aktionen des Jahres durchgesprochen und sind zum Schluß gekommen das wir die Tour -Vareler Skate Night -  vorerst nicht mehr veranstalten wollen. Der Aufwand für die Veranstaltung steht in keinem Verhältnis zur geringen Teilnahme der Skater. Wir finden zur Zeit keinen plausiblen Grund und können daher auch nicht gegensteuern, zumal die Polizeibegleitung in Zukunft auch nicht gewährleistet werden kann. Wir bedauern die Aufgabe sehr, steckte doch viel Hoffnung in der Tour. Vielleicht finden wir späterhin mal wieder einen Neustart.  Aber es gibt auch erfreuliches zu berichten: Wir installieren eine neue, zusätzliche Tour für das Jahr 2016 und hoffen das sie gut angenommen wird. Der Titel ist "Maritime-Tour" weil wir immer in der Nähe der Nordsee skaten wollen und unsere Verpflegung auch einen maritimen Charakter haben wird. Seid gespannt.

    23.August 2015 Bericht  -  Ship&Skate                                                                

    Ja....es scheint so als hätten wir einen guten Draht zum Wettergott. Wir hatten super Wetter erwischt - Sonne satt und nicht zu heiß - mit allerdings sehr starkem Gegenwind auf der letzten Strecke der Rücktour (Ostwind den es sonst sehr selten gibt). Trotz guter Planung wurde unser Zeitplan durch zwei Ereignisse stark nach hinten verschoben. Das Schiff konnte erst 20 Minuten später in Eckwarderhörne ablegen und das DRK bekam auf dem Rückweg zu uns einen Unfall-Einsatz mit 30 Minuten Verspätung. So das wir leider erst um 17:30 Uhr wieder in Varel waren. Das VIC-Team sagt allen Teilnehmer hier nochmals danke für die sehr gute Laufleistung (bei dem Wind)  und hofft das die Tour gefallen hat und das wir uns nächstes Jahr wiedersehen

    11.Juli 2015   Bericht - 3.Vareler Skate Night                                                     

    Wir, von der VIC,  sind doch recht enttäuscht, leider haben wieder nur 46 Inlineskater an der Tour teilgenommen. Werbung und Sponsoren hat es ausreichend gegeben. Alles war bestens vorbereitet. Wir hoffen das es nicht an der Absage der Polizeibegleitung lag das so wenig Beteiligung war. Bei traumhaftem Bedingungen sind wir die Strecke abgelaufen.Es gab keine Zwischen- oder Ausfälle. Gerne sagen wir allen Teilnehmern danke  für die gute Zusammenarbeit. Ob es eine weitere Skate-Night geben wird müssen wir überlegen, auch im Hinblick auf die Sponsoren.

      Juli 2015   Bericht - eine Projektarbeit                                                   

    Friederike Hilbers (Jade-Gymnasium- Skaterin) hatte in einer Projektarbeit für die Schule einen Bericht über die Vareler Inline Community geschrieben und diesen dann bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung eingereicht. Dort fand er Gefallen und wurde im Juni abgedruckt. Hier können wir ihn alle lesen:

    Wo alle ihre Rollen beherrschen
    Die Vareler Inline Community organisiert Touren kreuz und quer durch Friesland

    Kannst Du mich hören? Stehen die Rettungwagen bereit? Letzter Check. Blaulicht an, ein letzter Funkspruch der betreuenden Polizei. Am kleinen hölzernen Anmeldestand neben dem Eingang eines Outdoor-Bekleidungsgeschäftes werden die letzten Startgebühren gezahlt, und die Teilnehmerliste wird zum letzten Mal überprüft. Hunderte eingefahrene und abgenutze Rollen wurden unter die Schuhe geschraubt. Die Menschenmassen aus bunt gekleideten, fröhlich redenden Frauen und Männern ist zur Abfahrt bereit, wie Pferde, die Hufe scharrend auf den Anpfiff des Rennes warten. Das Gemurmel der Sportler legt sich, die Regeleinweisung der Organisatoren der Vareler Inline Community (VIC) folgt:" Wir werden auf den Straßen bei den Autos fahren. Ein Teil der Polizei und der Rettungswagen fährt vorweg, und der andere Teil bildet das Schlußlicht. Die mit Warnwesten ausgestatteten Guards werden nicht überholt, und wir bestimmen das Tempo." Der Countdown läuft, die Freude zu starten wird größer. Gierig nach dem perfekten Platz zum Fahren kämpfen die Sportler gegen den Fahrtwind an. Die ersten Perlen salzigen Wassers kullern langsam von der Stirn über die Wangen hinab.Die begeisterten Frauen, Männer, Mädchen und Jungen kommen von überall her, um an der Frieslandtour teilzunehmen. Seit 2002 finden die Inline-Touren durch das friesische Grün und die küstennahe Kulturlandschaft aus Wasser, Deich, Wind und Sonne jährlich statt. Ganz vorne fährt Detlef Hackbarth. Mit 64 Jahren leitet der sportliche, ................., schnurrbärtige Rentner und Mitbegründer der VIC ein breites Team von Helfern, Polizei und Rotem Kreuz, um den Freizeitläufern Service und Sicherheit zu gewährleisten. Auf die Idee gekommen, eine eigene Inline-Community zu gründen ist der .............. nach einer Veranstaltung auf Inlineskates , an der er selbst teilnahm."Mir gefiel die Veranstaltung nicht. Die Skaterguards rannten einfach drauflos, es gab keine gute Sicherheit und nicht genügend Verpflegung. Das spornte mich an, eigene Fahrten zu planen," sagt Hackbarth. Als Besonderheit für die Skate-Strecken werden von der Inline-Community Schifffahrten in die Routen einbezogen, die die Teilnehmer einmal quer über den Jadebusen von Eckwaderhörn nach Wilhelmshaven führen."Das kann keine andere Skateorganisation bieten", meint Hackbarth. Die Streckenlängen variieren. So ging die Frieslandtour des Jahres 2012 85 Kilometer durch bekannte Ortschaften Frieslands wie Grabstede, Bockhorn und das altfriesische Neuenburg. Dieses Jahr wird die "Ship&Skate"-Tour eine Länge von rund 66 Kilomter erreichen, und die kürzeste Strecke des Jahres 2014 war die Vareler Skate Night mit bis zu 24 Kilometer. Auch die Teilnehmerzahl ist jedes Mal unterschiedlich und von der Streckenlänge und Wetterlage abhängig. So kommt es vor, dass bei manchen Touren nur 54 und bei anderen wiederum bis 150 Anmeldungen eingehen. Die größte Beteiligung gab es im Jahr 2010 bei der Oldenburger Inliner-Nacht in einer Messehalle mit etwa 3000 begeisterten Freizeitskatern. Bisher gab es nur einen größeren Unfall im Jahr 2010, als eine Frau mittleren Alters an einem Streckenabschnitt am Deich durch ein Schafweidegebiet mit einem Schaf kollidierte und sich einen Schienbeinbruch zuzog. "Detlef nimm das Tempo raus, die Gruppe löst sich!"oder "Alles im grünen Bereich hier hinten, ihr könnt noch etwas an Geschwindigkeit zulegen"hört Detlef Hackbarth nicht selten durch sein Walkie-Talkie, mit dem er zu jeder Zeit mit seinem Team in Kontakt steht. Selber skatet Hackbarth seit 15 Jahren und hat schon an zahlreichen Events wie Marathons und Speedveranstaltungen in Großstädten teilgenommen. Man kann den Rollensport aufgrund seiner gelenkschonenden Eigenschaft bis ins hohe Alter fortführen. So entstehen bei den Fahrten generationsübergreifende Plaudereien und Bekanntschaften. Hackbarth wünscht sich aber mehr Helfer. "Jeder Boßelverein bekommt mehr Sponsoren-Unterstützung"klagt er. Nicht immer werden die Fahrten von Polizei und Amt genehmigt. So musste letztes Jahr die geplante Strecke der Vareler Skate Night geändert werden.  

    31.Mai 2015   Bericht - Frieslandtour                                                                

    Herzlichen Dank sagen wir allen Teilnehmern an der Frieslandtour. So viele Teilnehmer hatten wir im frühen Jahr noch nie, zumal das Wetter bis dahin ja nicht berauschend war. Etwas gespannt waren wir schon auf die Beteilung, da  ja der Lauf in Bremen und Oldenburg kurz vorher jeweils wegen Gewitter abgesagt wurden und wir nicht für uns werben konnten. Treffpunkt war ja, nach einigen Wechseln, wieder der Schlossplatz, was sich bewährt hat und für die nächste Zukunft  wohl so bleiben wird.  Der Lauf verlief problemlos mit motivierten, sehr guten Skatern. Etwas Sonne und (mehr) Wind waren ideal zum skaten verlangten aber auch allen einiges ab. Erwähnen möchte ich noch den hervorragende Service und das frisch zubereitete Mittagessen. Hier haben wir ein wunderbares Team gefunden....weiter so. Ich bin sicher die Erwartung zum Motto "für Genießer auf Rollen" haben wir voll erfüllt.              

    2.Dezember 2014  Info - Internes                                                                       

    Auf dem Jahresabschlußtreffen haben wir unsere Aussenwerbung neu verabredet. Als Treffpunkt für alle Inline-Start's wurde der neu gestaltete Schloßplatz gewählt. Hier gibt es alles was wir vor dem Start und  nach der Rückkehr benötigen. Es gibt ausreichend Parkplätze, öffentliche Toiletten und die Möglichkeit sich noch einen Morgenkaffee zu kaufen. Der Anlaufpunkt morgens wird ein Pavillon mit Tresen sein. Zusätzlich können Banner oder Fahnen als Werbeträger aufgestellt werden. Somit sind wir wieder "zu Hause" wo alles im Jahre 2002 begann.

    17.Oktober 2014  Info - Internes                                                                       

    Es gibt eine schlechte und eine gute Nachricht:  Manfred Kleinert - ein Gründungsmitglied der VIC hat heute seinen Austritt (aus persönlichen Gründen) aus der VIC bekannt gegeben. Wir  bedauern diesen Schritt natürlich und hoffen das Manfred bei dem Einen oder Anderen Lauf noch dabei sein wird. Auch hier möchten wir Manfred  nochmals danke sagen, ich denke auch im Namen der Teilnehmer von vielen Touren die Du begleitet hast,  für die vielen Jahre Deiner  Aktivitäten um und mit der "Rolle".

    Wolfgang Schnaars - ist neues Mitglied in der VIC. Wolfgang hat uns ja schon bei der Ship&Skate begleitet und wir freuen uns einen so aktiven und guten Skater gewonnen zu haben.      Wir wünschen  Wolfgang immer etwas Asphalt unter den Rollen und viel Spaß in der Vareler Inline Community.

    24.August  2014   Bericht - Ship&Skate                                           

    Die Vorbereitung zu dieser Tour hatte es in sich. Leider verloren wir - sehr kurzfristig - unseren Treffpunkt und das Begleitfahrzeug. Der Sponsor wollte nicht mehr mit uns zusammenarbeiten. Unser Wolfgang half uns aus der Not mit einem Fahrzeug und auch ein neuer Treffpunkt wurde bei Lidl gefunden. Dann kam Problem Zwei. Der Anruf kam am Vorabend der Veranstaltung:  Das Schiff kann nicht an dem Anleger in Eckwarderhörne anlegen, da durch starken Wind das Wasser im Jadebusen geblieben ist und somit akutes Hochwasser herscht. Jetzt hieß es schnell reagieren und einen Plan B installieren. Die Schifffahrt und damit das Hightlight der Tour sollte scheitern, das musste verhindert werden.Durch mitwirken der Polizei Varel wurde eine neue Strecke festgelegt die den Sicherheitsansprüchen entsprach und somit konnte die Tour starten. Auch der Kapitän spielte mit und somit brauchte der Lauf nicht abgesagt werden. Hierfür sagen wir der Vareler Polizei und der Reederei Warrings nochmals danke. Der Skatertag wurde wieder ein wunderbares Erlebnis, zumal das Wetter auch wieder mitspielte. Leider ging auf der Strecke ein Handy zu Bruch, ansonsten gab es keine negativen Vorfälle sondern Spaß mit einer tollen Truppe.

    6.August 2014  Info - Sponsoring                                                                               

    Heute haben wir erfahren das die Fa. Jeff Green wohl für uns als Sponsor wegfällt. Leider bekamen wir die Mitteilung sehr kurzfristig und mitten in der Vorbereitung für eine Tour, was uns sehr getroffen hat. Als Begründung wurden die  Aufwendungen seitens der Firma genannt die wohl nicht mehr im Einklang standen mit den Erlösen. Wir sahen die Zusammenarbeit anders, aber die Entscheidung ist gefallen.  Wir danken der Fa.Jeff Green für die Zusammenarbeit und  wünschen ihr alles Gute.

    26.Juli 2014   Bericht - 2.Vareler Skate Night                                                      

    Die zweite Veranstaltung dieser Art wurde von ca.65 Skatern besucht. Besonders gefreut haben wir uns über die Teilnahme der Jugendgruppe aus Neuenburg unter der Leitung von Ute Hilbers. Wir erwischten sehr gutes Skaterwetter, wobei zum Start ein paar Regentropfen fielen. Ansonsten wurde es ein sehr schöner Lauf,  bis in die Dunkelheit (was ja seinen Reiz ausmacht). Es gab keine Zwischen- oder Ausfälle. Gerne wollen wir versuchen auch im nächsten Jahr wieder Sponsoren zu finden und damit die Vareler Skate Night weiterführen.

    1.Juni 2014   Bericht - Frieslandtour                                                                       

    54 Skater wollten an der Tour  teilnehmen und hatten recht mit Wetter und Stimmung. Auf der Strecke mit sehr gutem Strassenbelag ließ sich sehr gut skaten und es gab keinerlei Ausfälle. Durch sehr gute Begleitung von Polizei und DRK lief alles problemlos, obwohl wir schon kurzzeitig sehr starkt befahrene Bundesstrassen benutzt haben. Hier auch noch mal ein Dank an alle Beteiligen. Wir Organisatoren hatten auch den Eindruck das der nochmals verbesserte Service wohl gut angekommen ist. Die Verpflegung durch das Team und den Koch waren gelungen und wird sicher so in diesem Stile beibehalten. Da alles glatt lief und es nicht zu meckern gibt bleibt zu hoffen das viele Teilnehmer zu unsere Tour im August wiederkommen. Danke an alle Teilnehmer und Organisatoren.

    25.März 2014   Info - 2.Vareler Skate Nigh                                                              

    Der Schreck saß............die Vareler Skate Night wurde durch die Polizei nicht genehmigt !
    Zur Entwicklung: Nach zahlreichen Gesprächen hatten wir uns entschieden die Vareler Skate Night nochmal zu versuchen und hatten somit eine Strecke ausgesucht und den Antrag auf Durchführung bei der Stadt Varel gestellt. Nachdem die Feuerwehr als zusätzliche Absperrhilfe abgesagt hatte konnte die Polizei den Lauf  nicht genehmigen. Nach leichter Änderung und Durchsprache der neuen Streckenführung und einer Termin-Verschiebung  konnten wir die Polizei überzeugen und haben die Genehmigung  bekommen.  Somit wird der Lauf am 26.7. stattfinden und nicht am 19.7.  Da dann noch keine Schulferien begonnen haben rechnen wir mit einer besseren Beteiligung wie im letzten Jahr. Allen Sponsoren sei hier schon mal gedankt für die Unterstützung.

    25.August 2013   Bericht - Ship & Skate                                               

    Im Vorfeld der Tour gab es einige Überraschungen: Peter bricht sich ein paar Tage vorher beide Handgelenke, Jörg laboriert länger an seiner Meniskus-Operation wie geplant.  Auch unseren Service mussten wir kurzfristig umstellen.......aber die neuen Kräfte haben das wunderbar hinbekommen und dafür gebührt hier nochmals unser Dank. Aber es gab auch gute Nachrichten: Wir hatten die höchste Beteiligung  bei dieser Tour und dabei viele "neue Gäste". Petrus war auf unserer Seite mit Traumwetter und es wurde wieder eine gelungene Inline-Tagestour. Strahlende Gesichter, gute Stimmung und sehr gute Skater machen dann den Tag aus. Wie in den Vorjahren schon wurden wir wieder von der Fa. Jeff Green und Ihren Mitarbeitern hervorragend  unterstützt, dafür sagen wir ein dickes Danke !    Am Start gab es die erste Überraschung - alle Starter bekamen FlipFlop's von Jeff Green  geschenkt. Zum Laufabschluß wurde wieder gegrillt und es gab noch ein Cap von Jeff Green . Alle Teilnehmer erhielten noch eine Medaille für die erbrachte Laufleistung von fast 80 km. Hier sei auch mal ein Dank an die Helfer gerichtet die in Vorfeld und am Veranstaltungstag vieles vorbereitet haben ohne in Erscheinung zu treten. Wir alle freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Tour.

    29.Juni 2013   Bericht - 1.Vareler Skate Night                           

    ca. 50 Inline-Skater kamen zur Skate Night. Wir hatten mit einer größeren Beteiligung gerechnet zumal das Wetter auch ab Mittag ideal wurde. Vielleicht nächstes mal.....Auch an dieser Stelle möchten wir allen Teilnehmern danken die mit uns auf der Strecke waren. Uns von der VIC hat es gut gefallen und auch die Skater hatten ein Menge Spaß auf der Strecke. Bei der Verlosung gab es schöne Preise und viele glückliche Gewinner. Alle Skater  kamen trotz eines kleinen Sturzes ins Ziel und viele gingen noch zur Live-Musik mit Bratwurst und Bier. Nicht vergessen zu erwähnen wollen wir die Organisatoren, Helfern und Sponsoren, die geholfen haben den Inlinelauf zu installieren. Für den reibungslos Ablauf sagen wir  nochmals danke.  Angeregt durch viel Zuspruch, auch von öffentlicher Seite, werden wir einen solchen Lauf sicher noch mal gestalten.

    26.Mai 2013   Bericht - Frieslandtour                                                       

    Tagelanger Dauerregen........die Wetteraussichten waren miserabel -Dauerregen + Kälte-. Jedoch waren die Wetter-Prognosen für Sonntag nicht schlecht. Somit haben wir auf - starten -  gesetzt und wurden belohnt. Morgens ging der Spruch rum - Treffen der Optimisten - , worauf wir sagten "den mutigen gehört die Welt".  Es wurde ein gelungener Skatertag, trocken, windig, ein bisschen Sonne und eine tolle Truppe die gekommen war.  Alles lief reibungslos dank sehr guter Läufer und Organisatoren. Besonderen Dank möchten wir der   Fa. Jeff Green und Ihren Mitarbeitern , wohl im Namen Aller,  aussprechen. Wir wurden hervorragend unterstützt und zum Laufabschluß noch großzügig mit Bratwurst und einer Fleece-Jacke beschenkt.

    1.April 2013    Info - Skaten auf der Straße                                            

    Jetzt ist es amtlich: Skatern und Rollschuhfahrern ist es erlaubt den so ausgeschilderten Weg zu benutzen. Ist kein Fuß -oder Radweg vorhanden, darf immer auf der Straße geskatet werden.Außerorts aber nur auf der linken Seite (gegen die Fahrtrichtung)       

    12.März 2013   Info - Vareler Skate Night     
    Alle Fragen sind gelöst, die Organisation steht. Es gibt volle Unterstützung von der Stadt Varel und der Polizei Varel. Einige Sponsoren haben sich gefunden und somit kann es mit der Feinplanung losgehen.
    Der Lauf wird durch die Stadt und um zu führen mit einer Streckenlänge von ca.20 km. Das Tempo wird gemäßigt  sein, alle sollen mit und es gibt eine Pause mit kostenfreien Getränken. Starten werden wir vom Schloßplatz/Drostenstraße, Ziel ist die Raiffeisen-Volksbank in Varel zum „Vareler Mittwoch-Live on tour“ mit den Smashing Piccadillys. Bei Livemusik, Getränken und Bratwurst können wir uns wieder stärken.
    Sollte der Inlinelauf gut angenommen werden ist eine Wiederholung angedacht. Wir freuen uns schon auf den Abend und versichern eine gute Vorbereitung.
     
    15.November 2012   Info - Vareler Skate Night   
    Geboren wurde die Idee bei einem Nachtlauf in Groningen/NL der uns sehr viel Spaß gemacht hat. Der Gedanke ist ein Inlinelauf am Abend zu starten und in die Dämmerung zu skaten. Gerade hier liegt der Reitz des Laufes liegt in der eingeschränkten Sicht, im Lichterschein der bunten Blink- und Knicklichter und dem Vertrauen auf den Vordermann der führt. Ein erstes Gespräch mit der Stadt Varel wurde durchaus positiv aufgenommen. Jetzt liegt es bei uns das Konzept im Detail zu planen und gemeinsam mit allen Beteiligten eine realisierbare Ausschreibung zu gestalten. Wir melden uns dazu hier wieder.
     
    19.August 2012   Bericht - Ship & Skate  
    ....das war ein heißer Lauf .... Am heißesten Tag des Jahres skateten 95 Teilnehmer um den Jadebusen. Es gab hochrote Köpfe, der Schweiß lief in Strömen, aber es hat keiner schlapp gemacht. Hier müssen wir allen Skaterinnen und Skatern unseren Respekt aussprechen. Der morgendliche Treff bei Jeff Green hat sich bewährt und guten Anklang gefunden. Es gab wieder einige sehr schöne Elements in der Tour, wie z.B. die Schifffahrt zum Jade-Weser-Port oder das Überraschungs-Eis zum Schlecken.  Obwohl es bei dem Wetter sicher anstrengend war, glauben wir es hat allen gut gefallen.
     
    20.Mai 2012   Bericht - Frieslandtour   
    Obwohl es am Startplatz und die ersten 6 km noch etwas geregnet hat, ist kein Teilnehmer ausgestiegen und so ist die komplette Truppe bei ersten Sonnenstrahlen in Bockhorn zu Frühstück eingelaufen. Auf der restlichen Laufstrecke gab es dann nur noch gutes Wetter. Ich glaube der Skater-Tag hat allen wieder sehr viel Spaß gemacht und für die Laufleistung sagt die VIC allen Läufer/innen  unseren Dank. Besonders erwähnen wollen wir die am weitest Angereisten aus Leipzig, Düsseldorf und Hannover.
     
    1.Januar 2012   Meldung -Gründung einer GbR  
    Mit Wirkung vom 1.1.2012 ist die Vareler Inline Community eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Der Schritt war wichtig um die inneren Prozesse und Tätigkeiten der VIC aufzuschreiben und damit Richtlinien in der Ausrichtung von Veranstaltungen und sonstigen Tätigkeiten zu haben. Dieser Beschluss hat keine direkten Auswirkungen auf die Laufveranstaltungen, wohl aber auf die Organisatoren und die Organisation von solchen.
     
    3.September 2011   Meldung -Gerichtsurteil Büsing gegen VIC   Die   Klage  gegen den VIC wurde abgewiesen !!!
    Auszug aus der Begründung: Es besteht kein Anspruch gegen die Gesellschaft aus Verkehrssicherungspflichtverletzung gem.§823 Abs.1 BGB. Die den Organisatoren einer Sportveranstaltung gegenüber den Teilnehmern treffende Verkehrssicherungspflicht bezieht sich grundsätzlich nicht darauf, die Sportler vor solchen Gefahren zu schützen, die mit ihrer Beteiligung typischerweise verbunden sind. Mit diesem erhöhten Gefahrniveau muss der Teilnehmer rechnen. Das nimmt er durch die Beteiligung in Kauf.

    21.August 2011  Bericht-Ship & Skate                                                                        

    Trotz des sehr schlechten Wetter in der Vorphase der Veranstaltung meldeten sich noch 111 Skater zur alljährlichen Inlinetour Ship&Skate. Ein kleiner Regenschauer hat uns erwischt, aber die Bilder von der Tour sprechen für sich, lustige Skater voller Spaß bei der Sache. Sehr positiv wurde der neue Treffpunkt bei Jeff Green aufgenommen. Hier hat sich der Sponsor aber auch sehr bemüht und wir sagen danke für die Aufnahme. Nach Aussage der Geschäftsführung hat es Jeff Green auch zugesagt und als Dank an die Sportler gab es einen guten Bonus beim Kauf von Bekleidung. Ich denke hier sind wir super aufgehoben und kommen gerne wieder.

    2.August 2011   Meldung -Gerichtsurteil Büsing gegen VIC  
    Gemäß Ladung erschien die Klägerin und der Beklagte, vertreten durch Detlef und Manfred. Die Klägerin durfte zuerst den Verlauf, wie es zum Sturz kam, aus Ihrer Sicht schildern. Hier wurden erhebliche Erinnerungslücken bei Frau Büsing aufgedeckt zudem trug sie in  einigen Punkten unwahr vor und stellte Behauptungen auf die wir anschließend alle widerlegen konnten
                        -ich hatte keinen MP3-Player im Ohr -nach Fotovorlage durch uns aber doch
                       -ich bin mitten im Feld gelaufen - Zeugen sagen fast am Ende
                       -wilde Schafherde - Zeugen sagen nur vereinzelt Schafe
                       -überall Zäune konnte nicht ausweichen - keine Zäune am Betonweg
                       - in die auch schon andere gestolpert sind??
    Einer gütigen Einigung haben wir dann nicht zugestimmt und somit wird es ein Urteil geben, das am 26.8. gesprochen werden wird.

    22.Mai 2011 Bericht -Friesland Tour wieder ein Erfolg
    51 Läufer + Skategards gingen morgens, trotz schlechter Wetterprognose, an den Start und wurden vom Wettergott belohnt. Ein kleiner Schauer nach dem Frühstück tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Den dicken Regenguss konnten wir beim Mittagessen im Torfschuppen abwarten und ab dann gab es sogar Sonne auf der Strecke. Alle Läufer kamen dann um 17:00 Uhr wieder auf dem Schloßplatz an und waren geschafft aber auch sehr zufrieden mit der vollbrachten Strecken Leistung von 82 km. Die VIC sagt hier nochmals danke an die sehr gute Laufleistung der Skater.

    18.Mai 2011 Meldung -Gericht erwartet Stellungnahme
    Die gestürzte Frau Büsing hat jetzt den Unfall mit dem Schaf vor Gericht gebracht und klagt auf Schmerzensgeld in nicht unbeträchtlicher Höhe. Wir sehen von unserer Seite keine fahrlässige Handlung und werden dem Vorwurf widersprechen. Viele Läufer haben uns schon durch Ihre Aussagen geholfen und diese alle stehen uns auch zur Seite. Wir werden weiter berichten
     
    22.August 2010 Meldung -Unfall beim Lauf Ship & Skate
    Erstmalig in der Geschichte des VIC hat es einen Sturz gegeben der mit einem Bruch des Schienbein/Knöchel endete. Wie kam es dazu? Im Schafweidegebiet ist eine Läuferin mit einem Schaf zusammengestoßen? und dann gestürzt. Das DRK hat sie sehr gut versorgt und wir wünschen gute Besserung um sie dann bald wieder auf Rollen zu sehen.

     
    24.April 2010 Info -Infostand bei Maschal-Möbel in Altjührden
    Es kamen nur sehr, sehr wenige Interessenten, so das wir wohl annehmen müssen mit unserer Idee nicht den Wünschen der Skater entsprochen zu haben.
     
    16.April 2010 Info -Infostand bei Maschal-Möbel in Altjührden
    Die Fa.Maschal-Möbel wollte am 17.4. eine große Outdoormesse auf ihrem Gelände veranstalten, leider hat das terminlich nicht geklappt, soll aber im nächsten Jahr neu angepackt werden. Wir haben jetzt am 24.4. von 9:30 Uhr - 18:00 Uhr dort einen Stand aufgebaut im Rahmen des dortigen Frühlingsfestes mit Garten Ausstellung. Hier sind auch andere Aussteller geplant, die etwas über Garten, Wasserspielen, Skulpturen u.v.m. zeigen werden. Wir vom VIC möchten allen Skater die Möglichkeit geben am Stand Fragen zu stellen oder   sich beraten zu lassen. Bringt Eure "Inliner" mit, wir schauen nach Rollen, Lagern oder Ersatzteilen und geben Empfehlungen. Unser Partner und Ausrüster -Rollenshop- wird uns mit Material versorgen, so das wir einige Rollensätze und/oder Lagern zum Messepreis abgeben können. Auf jeden Fall lohnt sich ein Besuch, denn wir haben auch kostenfrei viele Fachzeitschriften, Kataloge und Infomaterial über unsere Touren bereit. Und einen Bummel durch das Einkaufszentrum Maschal wollte Mann/Frau ja schon immer machen.  

     

    16.März 2010 Bericht -Oldenburger InlinerNacht
     Ca.3.000 Teilnehmer waren auf der ersten Oldenburger Inliner Nacht. Damit waren die Veranstalter mehr oder weniger zufrieden. Einerseits war alles geplant für die doppelte Anzahl Skater, aber unter den Aspekt des Unbekannten war man andererseits doch nicht enttäuscht. Die Organisation hat sehr gut funktioniert, alles verlief reibungslos, was ja auch nicht immer sicher ist. Ein Lob an die Veranstalter - die lt. Aussage das Event im nächsten Jahr wiederholen wollen und natürlich an die vielen Skater die sehr toll mitgemacht haben. Wir vom VIC hatten mit mehr Fragen und Informationsbedarf bezüglich Ausrüstung und Inlinetouren seitens der Skater gerechnet und waren auch sehr gut vorbereitet, was aber wenig genutzt wurde. Viel Spaß hat uns die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen gemacht, denen wir einiges in Sachen Laufstellung und Bremsen zeigen konnten. Auch wir werden, wenn es die Möglichkeit gibt, wieder im nächsten Jahr dabei sein.
     

    18.Febr.2010 -Info Oldenburger InlinerNacht                                           
     Die erste Oldenburger Inliner-Nacht steht an. Viel Musik, viele Skater, viel Vergnügen ist angesagt. Auf der Homepage  
    www.oldenburger-inlinernacht.de  gibt jede Menge Informationen über die geplanten Veranstaltungen sowie die Möglichkeiten Karten zu bestellen und auch Preisvorteile zu nutzen. Wir von der VIC freuen uns ganz besonders das es eine weitere Inline-Veranstaltung in der Region gibt  da ja viele bekannte Events ersatzlos gestrichen sind (Wittmund, Wilhelmshaven, Jever). In der Weser-Ems Halle werden wir einen Info-Stand haben und uns dort präsentieren um für uns und unsere Touren ein bisschen zu werben. Wir hoffen (nach diesem langen Winter) auf viele "verrückte Skater" die sich in der großen Halle austoben können und gerne begrüßen wir Euch zu einem Gespräch oder Info-Austausch. Sollten sich noch Fragen ergeben schickt mit eine E-Mail, ich helfe gerne wo ich kann.
                      

    7.Juli 2009    Info  -Skaten auf der Straße                                                                 

    Wenn auch ein Gehweg zur Verfügung steht, durften Skater und Rollschuhfahrer bislang die Straße nicht benutzen.  Das wird sich bald ändern: Zum 1.September wird ein neues  Straßenschild eingeführt, das Skatern und Rollschuhfahrern erlaubt, statt dem Fußgängerweg auch Straßen oder Radwege zu benutzen. Ist kein Fußweg vorhanden, darf immer auf der Straße geskatet werden.  Außerorts aber nur auf der linken Seite (gegen die Fahrtrichtung)       

    17.Nov.2008    Info  - reduzierte Veranstaltungstage                                  

    Beim jährlichen Abschlusstreffen aller Aktiven des VIC wird immer das zurückliegende Jahr  betrachtet und  Bilanz gezogen. Ingesamt waren wir zufrieden, aber die Skater-Beteiligung an den unterschiedlichen Läufen konnten wir nicht steigern und ist immer noch unbefriedigend. Daher möchten wir jetzt im Jahr 2009 die Veranstaltungen aussetzen um neue Strategien und Ideen zu sammeln und dann mit Elan wieder in die neue Saison 2010 starten. Sollten die Wilhelmshavener Skate Days im März/April 2009 stattfinden werden wir uns bemühen die Ausrichtung zu bekommen und in bekannter Weise durchführen. Das VIC-Team bleibt zusammen, wird vermehrt an vielen Läufen - auch überregional - teilnehmen um hier zu werben und Inline-Läufer in den Norden zu holen. Auf unseren Web-Seiten gibt es nach wie vor die aktuellen Nachrichten und zusätzlich kommen die wichtigen Info's per E-Mail, also dranbleiben am VIC, hier tut sich was.....

    26.Febr.2008    Info - Anlaufstelle in Varel                                                               

    Wir konnten das Sportgeschäft Schöbel für unsere Anliegen gewinnen und ab sofort liegen hier  die aktuellen Flyer und Anmeldebogen bereit, auch eine tel. Anmeldung ist möglich, jedoch  kann das Startgeld nur per Überweisung gezahlt werden. Das Geschäft ist in der Hindenburgstrasse 13, zu erreichen unter  044551-959010 und führt div. Sportartikel sowie Sportbekleidung.

    15.Sept.2007    Info - Sport Lahme                                                                            

    Das Sportgeschäfte Lahme in der Obernstrasse gibt es nicht mehr !!!  Z.Z. haben wir keine Anlaufstelle in Varel mehr, wer Info's hat oder braucht, kann das per E-Mail -siehe auf  dieser Homepage unter Kontakt - machen oder unter Tel. 04451-2228 erfragen. Sobald es hier Neues gibt teilen wir das mit. 

    18.Mai 2007    Info  - 17.Inlinerlauf in der Stadt                                            

    Seid Januar bemühen wir uns eine Erlaubnis für einen Inlinertag in der Friesland Kaserne zu bekommen. Da die Bundeswehr das Gelände im April verlassen würde (und hat), wollten wir im Techn. Bereich Inlinerläufe durchführen, da dann alles verkehrsfrei ist, gute Betonbahnen vorhanden sind auf denen man schnell Inliner laufen kann (Speed) und genügend Platz hat (Hubschrauberlandeplatz) für die Kinder u. Jugend mit Slalom- und Hindernißbahnen. Die Bundeswehr, die Stadt Varel und die Standortverwaltung waren sofort   einverstanden, aber .....   Der Besitzer ab 1.Juli ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) mit Sitz in Oldenburg und hier braucht man trotz Besichtigung u. Begehung und vieler Zusagen durch uns  (Bürgschaften, pers. haftende Person usw.) unendlich lange um Entscheidungen zu fällen und hat bis heute nicht entschieden. Wir haben uns nun entschieden, aus Termingründen, auf eine Nutzung des Geländes verzichten, wir schaffen die Einladungen nicht mehr, Speedläufer haben sich anders verplant, alles kommt viel zu spät. Schade um dem Inlinersport, ein schöner Tag für die Jugend/Familie und Speedläufer wurde durch Verzögerungen verhindert. Hier fragen wir uns ob das so sein musste, in der freien Wirtschaft kann man sicher so nicht reagieren und arbeiten.

    21.April 2007    Tourbericht  -Tour im Rahmen der Whv Skate Days    

    Die Überschrift muss heißen: ALLES SUPER - herrliches Wetter, gute Beteiligung mit fast 130 Teilnehmern (dürfen ruhig noch mehr werden) die Organisation war einwandfrei und bei der Begleitung/Betreuung der  Polizei und med. Dienst fühlten wir uns sicher aufgehoben. Es war wieder mal so ein schöner Tag, wo man neue Gesichter gesehen hat und die eine oder andere Adresse o. Veranstaltungstermine getauscht hat, beim anschließenden Pastaessen. An dieser Stelle bedanken wir uns bei dem Veranstalter, der Fa. Iventos, und natürlich bei allen Teilnehmern in der Hoffnung auf ein Wiedersehen in 2008.

    Mitte Oktober 2006    Situationsbericht                                                                       

    Nach einigen internen, unschönen Ereignissen im Jahr 2006, die uns sehr  geschadet haben, hat die VIC sich neu formiert  und aufgestellt um den Inliner-Sport auch weiterhin in Varel anzubieten zu können bzw. durch Treffen und Veranstaltungen weiter zu entwickeln und zu fördern. Wir bitten alle Betroffenen uns Ihr Vertrauen für die neue (alte) Mannschaft zu gewähren und uns weiterhin zu unterstützen. Die VIC wird intern neue Wege gehen, hat andere noch sehr schöne Ideen - auch mit  neuen Sponsoren - bleibt aber auch beim Bewährten und freut sich auf ein neues Inliner-Jahr 2007. Treffpunkt wird der Schloßplatz sein, hier sind wir zentral gelegen, verkehrsfrei, mit Frühstücks- u. Einkaufsmöglichkeiten und Toiletten. Anmeldungen sind nach wie vor erforderlich, per E-Mail oder per Bogen/Telefon im Sportgeschäft-Lahme  in Varel, Obernstraße 14 unter 04451-804111.    

    26.August 2006    Tourbericht -Ship & Skate                                                   

    Eine gelungene Tour, nicht voll belegt, wohl wegen der schlechten  Wetterprognose, die aber nicht zutraf. Im Gegenteil wir hatten ideales Skaterwetter und ein  super Teilnehmerfeld von gut 70 Läufern die sicher am Ende zufrieden und ein wenig "kaputt" in Varel ankamen. Die Rundumversorgung  mit Pausen, Mittagessen auf der "Etta von Dangast" , skaten und Schiffahrt, für jeden seine Geschwindigkeit macht den Reiz der Tour aus.

    2.Juli 2006    Tourbericht  -Citylauf                                                                                

    Gemeldet waren 19 Jugendliche-, 15 Fitness-, 44 Halbmarathonläufer . Die gesamte Beteiligung war nicht befriedigend, waren die Ausschreibung und auch die Bedingungen eigentlich optimal. Eingebunden war das Ganze in den "Tag des Sportes" in Varel, aber auch dieses zog nicht so viele Skater wie erwartet. Der Ablauf zeigte sich gut vorbereitet und auch die Abwicklung ging ganz planmäßig bis auf einen Stromausfall von 30 Minuten der dann kompensiert werden musste. Der Wettergott hatte es dann zu gut mit uns gemeint, so das am Nachmittag bei der Hitze einige Stellen im Straßenasphalt weich wurden und der Speedlauf nicht als "C-Klasse Rennen" gewertet werden konnte. Die Siegerehrung und die Abschlussfeier fiel dann ganz aus (entgegen den Absprachen mit den Organisatoren), die Bühne war schon abgebaut und stand nicht mehr zur Verfügung, ebenso gab es mehrere kleine Pannen in der Absprache mit den anderen Vereinen die allesamt zu der Erkenntnis führen das wir, die VIC,  das wieder alleine machen werden und dann dafür  auch gerade stehen wie in den Jahren zuvor auch, wo alles Bestens war.

    22.April 2006    Tourbericht  -Tour im Rahmen der Friesland Skate Days

    Leider nieselte es morgens am Start etwas und viele Teilnehmer trauten sich nicht die Tour mitzumachen. So blieben aus den fast 150 gemeldeten Skatern nur ca. 90 Läufer übrig die dann auf die Strecke gingen. Und wie das so ist, nach kurzer Zeit wurde das Wetter besser, die Strassen trockneten ab und es machte richtig Spaß zu skaten, auch hielten alle Skater bis zum Schluß durch. Rundum war es ein schöner  Tag mit vielen neuen und alten Bekannten, Gesprächen und  Austauschen von Adressen und Veranstaltungen zu erneutem Treffen.Dank vom VIC an alle Beteiligten und an den Ausrichter Fa.Iventos und deren Mitarbeitern.

    12.März 2006    Tag des Sportes                                                                                    

    Am 2.Juli gibt den Tag des Sportes in Varel. Aus Anlass der 150 Jahre Stadtrechte Varel, wollen sich die Sport- und Bewegungsvereine der Stadt und Gemeinden präsentieren. Dazu werden in der Innenstadt Aktionsplätze entstehen auf denen sich die Sportsparten darstellen, Sportler informieren und zum Mitmachen einladen. Wir, die VIC, hat an diesem Tag einige Inlinerläufe organisiert u.a. den Fitnesslauf und  den Halbmarathon. Am späten Nachmittag können wir zusammen mit allen Beteiligten eine schöne Siegerehrung machen und  auf dem Schloßplatz eine schöne Abschlußparty feiern mit Musik und Grillen.

    20.August 2005    Tourbericht  -Ship & Skate                                              

    Wieder eine gelungene Tour, früh ausverkauft , Wetter spielte mit, keine besonderen Vorkommisse. Was will man als Veranstalter mehr. Es gab Pausen, Mittagessen auf der "Etta von Dangast" und für jeden Seine Geschwindigkeit, vom Skaten bis zum Speed. Den Reitz der Tour macht sicher die Kombination aus skaten,  Schifffahrt und relaxen mit Rundumversorung aus. Dank auch an Kapitän Anton Tapken und natürlich an den Koch, die uns mit Seemannsgarn und leckerer Pasta versorgten. Diese Tour wird es sicher im Jahr 2006 wieder geben, vielleicht auch zweimal im Jahr. 

    3.Juli 2005    Tourbericht "BIG Friesland-Inlinertour"                     

    Bilanz:  111 Anmeldungen hatten wir, 77 Skater sind trotz Regen noch gekommen, 65 Skater sind mit uns gestartet. Der Start wurde wegen Gewitter um 45 Minuten verschoben und bei leichtem Regen ging es auf die geplanten 85 km. Bis zur ersten Pause bei km 16 regnete es weiter, gefrühstückt wurde teilweise im Bus, aber die Stimmung war so positiv das wir weiterskateten. Und wir hatten Recht....gleich danach wurde es trocken, die Strassen trockneten schnell, ideales Wetter zum skaten. Die Zwischenstation mit Trinkpause im Torfschuppen kam da gerade richtig. In der Mittagspause auf der Wald-Lichtung schien schon die Sonne. Serviert wurde von den Köchen in weiß, auf Porzellan, es gab reichlich und war sehr lecker. Nach einer guten Stunde ging es weiter die zweite Hälfte in Angriff nehmen. Bei Spitzenwetter erreichten wir die Kaffeepause mit Kuchen, Getränken, Obst usw. Der letzte Streckenabschnitt, am Deich,  wurde mit einer  Strecke von 6 km vom Tempo freigegeben, sodaß auch die Speedläufer auf ihr Kosten kamen. Gemeinsam ging es dann nach Varel zurück, wo noch mal tüchtig getrunken und gegessen wurde. Zum Abschluß  bekamen alle Teilnehmer eine Medaille umgehängt, denn 85 km auf Inliner zu laufen ist schon eine stolze Leistung. Wir die Organisatoren, sagen allen Beteiligten recht herzlichen Dank.  Da es durchweg gute Kritiken gab, werden wir die Tour nächstes Jahr sicher wieder veranstalten, jedoch muß die Beteiligung besser werden, damit der sehr hohe Aufwand sich rechnet.

    13. Mai 2005    Gutschein zur

    Schuhmode/Service/Sport Kattenbaum  sponsert für jede Anmeldung zur  "BIG Friesland-Inlinertour" einen Einkaufsgutschein im Wert von 10,-€. Dieser Gutschein wird bei einem Einkauf verrechnet. Ein Paar neue Schützer, Rollen, einen schicken Helm, aktuelle Skates oder auch modernes Schuhwerk läßt sich finden und braucht man (Frau) immer. Also das halbe Startgeld ist schon gespart,............die Ausgabe der  Gutscheine erfolgt morgens am Meldetisch.

    Dez.2004    Neuerungen für das VIC-Inliner Jahr 2005 :                           

    Den Citylauf mit Jugend - Fitneß - und Halbmarathon wird es im kommenden Jahr nicht geben. Die Resonanz bei den aktiven Sportlern und dem Publikum im Verhältnis zu den Kosten, ließe uns nur die Möglichkeit  die Startgebühren noch zu erhöhen, was wir aber nicht wollten. Um weiterhin einer breiten Masse von Skatern einen gemeinsamen Start zu ermöglichen, werden wir als Ersatz einen Fitneßlauf installieren der über eine längere Tages-Distanz geht, mit einer rundum Versorgung bei Getränken, Verpflegung und allem was dazu gehört.

    Terminvorschau für das VIC-Inliner Jahr 2005 :

    16. April            8.Inliner-Fitneßlauf            ca. 36 km                                                                  

    30. April            Inliner - Fitneßlauf            ca. 40 km die Friesland-Skate-Days                             die Skatertour  mit Bahn und Schiff, um und durch den Jadebusen      

    25. Juni              9.Inliner-Fitnesslauf     ca. 85 km , die Big-Friesland-Tour mit rundum Versorgung                                                                                                                                    

    20. August         10.Inliner-Fitnesslauf     ca. 60 km , Thema: Ship & Skate                                 mit dem Schiff "Etta von Dangast" durch den Jadebusen

     

     

     

    © 2018 Vareler Inline Community